Akku Reichweite: Wie weit fährt ein Elektrodreirad

Akku Reichweite: Wie weit fährt ein Elektrodreirad

Kunden, die sich in unseren Dreirad-Zentren für ein Elektrodreirad interessieren, interessieren sich auch für die Akku Reichweite eines Elektrodreirads. Leider lässt sich diese Frage nicht so pauschal beantworten, weil viele individuelle Faktoren eine Rolle spielen. Deswegen haben wir eine Zusammenfassung erstellt, um Ihnen einen Überblick zu geben, wovon die Reichweite eines Dreirad Akkus abhängt. 

Elektrodreirad: Einflüsse auf die Akku-Reichweite

Unter optimalen Bedingungen beträgt die Reichweite eines Elektrodreirads zwischen 60 und 80 km. Generell gilt: je höher die Akkuleistung ist, desto längere Distanzen kann der Fahrer mit einer Akkuladung zurücklegen.
Draussen auf der Strasse oder bei einem Ausflug herrschen allerdings nicht immer optimale Bedingungen, sprich es kann windig sein, regnen oder alle Ampeln sind rot und Sie müssen oft bremsen. All diese Rahmenbedingungen haben einen Einfluss auf die Akkureichweite eines Elektrodreirads. Auch der Fahrstil eines Dreiradfahrers beeinflusst den Akkustand.

Ein Elektrodreirad, das mit einer hohen Drehzahl gefahren wird, bringt den Fahrer am weitesten. Fahren Sie in schweren Gängen bei langsamer Trittfrequenz, so muss der Motor auch mehr arbeiten. Ein hoher Tritt schont also den Motor, beansprucht allerdings den Fahrer stärker, weil er mehr in die Pedale treten muss. Einige Elektrodreiräder sind mittlerweile schon mit Displays ausgestattet, die dem Fahrer auf eine Energie schonende Fahrweise hinweisen. 

Elektrodreirad: Das spart Akku und Strom

Jeder Elektrodreirad Antrieb verfügt über unterschiedliche Fahrmodi: sparsam, sportlich oder turbo.

Um den Akku eines Elektrodreirad zu schonen und um eine weite Strecke zurücklegen zu können, ist es empfehlenswert, auf einer ebenen Strecke einen geringen Unterstützungsmodus zu wählen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Eine gleichbleibende Geschwindigkeit und der Einsatz eigener Muskelkraft spart Akku und Strom.

Besonders beansprucht wird der Akku auf Fahrten mit vielen Steigungen. Deswegen gilt auch dort, fahren Sie stets gleichmässig und machen Sie wenig Pausen, denn jedes Anfahren oder Beschleunigen zieht Strom.

Sie sollten den Akku Ihres Elektrodreirads auch nie komplett leer fahren, sondern lieber auch mal zwischendurch aufladen. Das erhöht die Lebensdauer des Akkus deutlich. Die Pflege des Elektrodreirads hat ebenfalls einen Einfluss auf die Akkureichweite. Eine regelmässig geölte Kette verschleisst weniger und gut aufgepumpte Reifen haben einen niedrigeren Rollwiderstand und erhöhen damit die Kilometer-Reichweite.

Sie interessieren sich für ein Dreirad? Dann besuchen Sie uns in einem unserer Dreirad-Zentren und machen Sie eine Probefahrt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Experten für Elektrodreiräder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0